Aktuelles - Dr. Hans-Ulrich Rülke, MdL

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen auf meiner Webseite. Hier können Sie sich über meine Tätigkeit als Landtagsabgeordneter in der FDP/DVP-Fraktion informieren. Jeden Monat versende ich einen Newsletter, den Sie entweder auf dieser Seite lesen, oder als E-Mail empfangen können. Falls Sie Interesse daran haben, mailen Sie mir bitte unter hans-ulrich.ruelke(at)fdp.landtag-bw.de. Sie werden dann direkt registriert.

Im Rahmen meiner regelmäßig stattfindenden Bürgersprechstunden würde ich mich freuen, Sie persönlich kennen zu lernen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Hans-Ulrich Rülke

NEU: Das Formular für das Bürgerbegehren zur Pforzheimer "Innenstadtentwicklung-Ost" finden Sie hier. --->

Empfang Bürgermeister Glock (21.03.2019)

Zu Gast bei mir war Florian Glock, Bürgermeister der Gemeinde Magstadt. In dem Gespräch wurde erörtert, wie ich ihm und seiner Gemeinde bei Themen wie Schulsanierung, städtebauliche Erneuerung und Verkehrsführung helfen kann.


Rede Landtag Gesetzentwurf Berufliche Realschule (20.03.2019)

Mit unserem Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Haupt- und Werkrealschulen wollen wir den Schülern, die praktisch veranlagt sind, eine Bildungsperspektive bieten. Denn ohne die Haupt-/Werkrealschulen beziehungsweise zukünftig die Beruflichen Realschulen würde in unserer vielfältigen Schullandschaft ein wesentliches Element fehlen:
Ein Garant dafür, dass sich eine erfolgreiche Berufslaufbahn gerade auch auf einer berufspraktisch ausgerichteten Schulbildung gründen kann.

Mehr noch, der enorme, beständig wachsende Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt lässt kaum Zweifel zu, dass das Konzept einer Beruflichen Realschule eine sehr gute Erfolgschance besitzt und auch weiterhin zahlreichen jungen Menschen echte Chancen eröffnet.


Fraktionssitzung (19.03.2019)

Wir wollen Haupt- und Werkrealschulen eine verlässliche Zukunft geben. Denn obwohl diese Schularten eine hervorragende Arbeit leisteten und seit Jahrzehnten zahlreichen jungen Menschen zu einem Schulabschluss geführt haben, ist die Zahl der Schulen in den vergangenen zehn Jahren rapide zurückgegangen.

Mit unserem Gesetzentwurf wollen wir das berufspraktische Profil der Haupt-und Werkrealschulen durch eine enge Anbindung an die Beruflichen Schulen stärken und somit praktisch veranlagten Schülern eine Perspektive bieten.

Morgen wird dieser Gesetzentwurf zur Ersten Beratung in den Landtag eingebracht.



Landespressekonferenz Direkte Demokratie (14.03.2019)

Die repräsentative Demokratie mit ihren Parlamenten ist für uns der wichtigste Pfeiler unserer demokratischen Grundordnung. Dennoch zeigt der vielfältige Protest von Bürgern, dass es der repräsentativen Demokratie nicht immer gelingt, die Diskussionen in der Gesellschaft zu besänftigen.

Unser Gesetzentwurf führt mit Einwohnerantrag, Bürgerbegehren und Bürgerentscheid Beteiligungs- und Mitsprachemöglichkeiten auf der Landkreisebene im Zuständigkeitsbereich der Kreistage ein und bietet den Bürger somit mehr Möglichkeiten zur politischen Teilhabe. Weitere Informationen finden Sie bei Facebook.


Verbandsgespräch (12.03.2019)

Gespräch mit Vertretern baden-württembergischer Regionalsender.


Fraktionssitzung (12.03.2019)

In der heutigen Fraktionssitzung haben wir uns auf die morgige Landespressekonferenz vorbereitet. Wir bringen einen Gesetzentwurf ein, der den Bürgern mehr politische Teilhabe auf Kreisebene bietet.

Die Mitsprache der Bürger bei Themen wie dem öffentlichen Nahverkehr, der Abfallwirtschaft, der Wirtschaftsförderung oder der Instandhaltung der Kreisstraßen kann die Identifizierung der Bürger mit ihrem Kreis verbessern und befriedend wirken.



Politischer Aschermittwoch (06.03.2019)

Pleiten, Pech und Pannen – beim politischen Aschermittwoch in Karlsruhe ging es zur Sache.

Wer Winfried Hermann zum Verkehrsminister macht, der kann auch die Gorch Fock für die Flugbereitschaft der Bundeswehr verwenden.

Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum SWR-Bericht (ab 1:13)
Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum SWR-Bericht (ab 1:13)

Landtagsdebatte (21.02.2019)

Schluss mit den Fahrverboten! Sie sind ein Anschlag auf den Automobilstandort Baden-Württemberg, auf die heimische Zuliefererindustrie, auf Arbeitsplätze, Wohlstand und sie sind unsozial!

Indem der Kreisverband Stuttgart der CDU gegen Diesel-Fahrverbote demonstriert, tut er dies nicht nur gegen die Landesregierung, sondern auch den eigenen Landesvorsitzenden Thomas Strobl.

Mit dem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Pressemitteilung.
Mit dem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Pressemitteilung.