Dr. Hans-Ulrich Rülke, MdL

Pressemitteilungen vom 06.08.2019:

Rülke: Die EnBW soll Interview vor Kommentaren genau lesen

Aussage des FDP-Fraktionsvorsitzenden aus Interview mit Stuttgarter Zeitung verfälscht



Der Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP Fraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, sieht seine Aussagen durch die Kommentare verschiedener Vertreter des EnBW-Konzerns gegenüber dem dpa-Landesdienst falsch wiedergegeben:



„Ich empfehle der EnBW, meine Interview-Aussagen genau zu lesen, bevor sie sich dazu äußert. Ich habe im Interview mit der Stuttgarter Zeitung keineswegs behauptet, dass wir nicht genügend Strom für Elektroautos haben, sondern dass die Ladeinfrastruktur überfordert ist, wenn man aus Kernenergie und Kohlekraft gleichzeitig aussteigt und dann Hunderttausende von E-Autos an den Ladestationen hängen. Es ist unbestreitbar, dass die Verteilnetze in Deutschland heute nicht darauf ausgelegt sind, in jeder Straße sechs oder sieben Schnellladesäulen gleichzeitig mit dem nötigen Strom zu versorgen.“
Druckversion Druckversion 
Suche

Bürgerbegehren Innenstadtentwicklu..

FDP-Mitgliedschaft

FDP/DVP-Fraktion Baden-Württemberg